Unsere Herangehensweise

Planung mit Weitsicht

Mit Fachkompetenz, Erfahrung und dem Blick für Details planen wir die Entstehung von Gesundheitsgebäuden gesamtverantwortlich über alle Leistungsphasen.

 

Innerhalb der Zielplanung schaffen wir die Grundlage für ein Lösungskonzept, das Raum und Funktion optimal vereint. Bei Bestandsbauten stimmen wir die baulich-betrieblichen Faktoren mit der zukünftigen medizinischen Struktur ab, um eine Grundlage für optimale Betriebsabläufe zu schaffen. Dabei berücksichtigen wir die regionale Bedarfsentwicklung und setzen langfristige Perspektiven, die mit aktuellen und zukünftigen Entwicklungen fortgeschrieben werden.

 

 

In der Phase der Raum- und Funktionsplanung bringen wir den gestalterischen Ansatz mit den gegenwärtigen und zukünftigen funktionalen Anforderungen in Einklang. Auf Basis einer konzeptionell ausgereiften Grundrissplanung fügen wir die korrespondierenden Funktionsbereiche zusammen, so dass Synergien im Betrieb geschaffen und genutzt werden können.

 

Da sich Veränderungen im medizinischen Bereich rasch vollziehen, berücksichtigen wir dabei stets die Forderung nach einem nachhaltigen, flexiblen Gebäudekonzept. Um Nutzungsänderungen zu ermöglichen werden Grundstrukturen interdisziplinär angelegt. Bereits in der Planungsphase spielt die enge Zusammenarbeit unter den einzelnen Gewerken deshalb eine wichtige Rolle. Tragstruktur, Haustechnikkonzept und die Planung des Innenausbaus müssen konzeptionell ineinandergreifen. Auf diese Weise verbessern wir auch die Arbeitsprozesse und erhöhen den Komfort für Nutzer und Patienten.